Basics Facecoaching, Solingen

Datum: 10.02.2023
Ort: Solingen
Uhrzeit: 09:00–17:00 Uhr

Kommt mit auf Spurensuche

Unterdrückte oder unbewusste Emotionen hinterlassen für den Bruchteil einer Sekunde Spuren im Gesicht eines Menschen, sogenannte „microexpressions“.

Diese unwillentlichen Gesichtsausdrücke sind – im Gegensatz zu den „macro-expressions“ wie Lachen oder Weinen – nicht manipulierbar. Damit sind sie ein hervorragender Wegweiser in jedem Gespräch, weil sie unverfälschte Hinweise grundlegenden Emotionen unseres Gesprächspartners geben. Jeder kann lernen, auf microexpressions zu achten und sie zu interpretieren.

 

Inhalt:

Unser Kunde wird bei dieser Fortbildung im Fokus der Wahrnehmung stehen. Wir werden aber auch immer uns selbst dabei betrachten. Das Gesicht und die Mimik stehen im Vordergrund.

Was sind Microexpressions? Wie zeigen sich Gefühle und Emotionen? Und wie erkenne ich emotionale Hot-Spots? Diese und weitere spannende Fragen werden in der Fortbildung nicht nur beantwortet, sondern mit viel Spaß selbst ausprobiert. Auf Wunsch gibt es zudem Live-Gruppenübungen und Videoanalysen.

Im Vertiefungsmodul „Master Facecoaching“ wir das Thema Emotionen noch weiter vertieft. Ebenso wird das prozessorientierte Deuten der Körpersprache thematisiert. Für den praktischen Übungsteil mit eigenen Interviews und Gesprächen wird es einen größeren zeitlichen Rahmen geben also im Basismodul.

 

Methodik:

In der Fortbildung „Facecoaching“ wird es einen gelungenen Wechsel aus Praxis und Theorie geben. Die Lerninhalte werden in praktischen Übungen erfahrbar gemacht, in der Gruppe reflektiert und nutzbar gemacht und anschließend um fundierte Erkenntnisse und praktische Inhalte erweitert. So wird ein möglichst großer Transfernutzen für die Teilnehmer erreicht. Ziel bleibt es stets, den einzelnen Teilnehmer in seiner Persönlichkeit zu fördern und Entwicklung hin zu authentischem, kongruentem Verhalten zu ermöglichen. Immer bleibt sowohl die Zeit, die einzelnen Seminar- und Lerninhalte im Detail zu betrachten und zu üben, als auch den Überblick über den Gesamtkontext zu bewahren.

Zurück